• colibri-1.jpg
  • colibri-2.jpg
  • colibri-3.jpg
  • colibri-5.jpg
  • colibri-6.jpg

karte-costarica

T: +49 (0) 33201/ 50 91 31  |  F: +49 (0) 33201/ 50 91 32

logoschetterling

costa-rica-reisen

Costarica-Rundreisen.de ist das Reiseportal für Costa Rica Reisen. Hier finden Sie praktische Informationen für Ihren Urlaub in Costa Rica - vom Mietwagen und Hotels bis zu organisierten Costa Rica Rundreisen. Colibri UmweltReisen ist bereits seit 1995 Reiseveranstalter für Costa Rica.

1. Tag: Anreise nach Costa Rica

Flug mit Iberia, KLM, Condor, Air France oder Edelweiß nach San José (Flug optional). Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Hoteltransfer. Sie übernachten in einem ruhigen Vorort von San José. Mit Beginn der Dämmerung hören Sie hier bereits nachtaktive Tiere. Die weitere Route ist so gewählt, dass Sie einen guten Einblick in die verschiedenen Vegetationsformen Costa Ricas erhalten. Während der Transfers bringt Ihnen unser Reiseleiter diese Naturreichtümer näher. Teilweise haben Sie vor Ort Zeit, die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden – eine ideale Mischung aus individueller und organisierter Reise. 1 Übernachtung im Hotel Posada Canal Grande.

 

 

2. Tag: Auf der Panamericana nach Monteverde

Auf der berühmten "Traumstraße Amerikas" geht es direkt ins Herz des Landes. In den Nebelwaldreservaten Monteverde und Santa Elena sind unzählige Säugetier- und Vogelarten beheimatet. Neben Brüllaffen, Nasenbären und Faultieren freuen sich Vogelfreunde über Kolibris, Tukane und seltene Quetzale, die Göttervögel der Mayas. Auf der Fahrt dahin genießen Sie spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft. Am Ziel erwartet Sie üppiger, glitzernder Nebelwald. 3 Übernachtungen in der Cala Lodge Monteverde. F

 

3. - 4. Tag: Naturreservate der Region Monteverde

Vormittags führt Sie ein ortskundiger Guide durch das Nebelwald-Schutzgebiet und zeigt Ihnen eine nahezu unberührte Natur mit Schlingpflanzen, Farnen und Moosen. Unzählige Vogel- und Säugetierarten kommen hier vor. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Optional wird ein Besuch der Naturkundemuseen, des Schmetterlings- oder des Orchideengartens angeboten. Am nächsten Vormittag erforschen Sie auf einem Hängebrückensystem das Leben im Kronendach des Nebelwaldes. Die 200 m langen und teilweise 42 m über dem Urwaldboden abgespannten Brücken sind so stark befestigt, dass sie kaum schwanken. Dafür bieten sie ideale Einblicke in die versteckte Artenvielfalt. Wer es noch abenteuerlicher möchte, kann zusätzlich eine Canopy-Tour buchen (optional) und in einem Gurt sitzend an Stahlseilen von einem Baum zum anderen gleiten. F

 

5. Tag: Vulkan Arenal

Heute fahren Sie nach La Fortuna. Auf der 4-stündigen Tour fahren Sie entlang des größten Binnensee's des Landes, dem Arenal-See, einem landschaftlichen Highlight Costa Ricas. In den Flachwasserzonen sind viele Wasservögel beheimatet. In den Baumwipfeln kann man Affen beobachten. Bei gutem Wetter werfen Sie einen ersten Blick auf den Vulkankegel des Arenal, einem der aktivsten Vulkane der Welt. Lava tritt allerdings nur selten aus. Sollten Sie das Glück haben, an einem solchen Abend vor Ort zu sein, wird Ihr Guide mit Ihnen zum besten Aussichtspunkt fahren, um das Naturschauspiel zu beobachten. 2 Übernachtungen in der Ökolodge Arenal Oasis. F

 

 

 

6. Tag: Bootstour - Río Frio

Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Río Frío. Dafür fahren Sie zunächst mit dem Auto nach Los Chiles, nahe der Grenze zu Nicaragua. Von dort geht es mit dem Boot in Richtung Naturschutzgebiet Caño Negro, das ideale Möglichkeiten zur Tierbeobachtung bietet. Insbesondere Vogelliebhaber kommen hier auf Ihre Kosten, denn mehr als 300 Vogelarten wurden bisher registriert. Aber auch verschiedene Affenarten, Kaimane, Leguane, Faultiere und Süßwasserschildkröten haben hier ihr Zuhause. Am Nachmittag sollten Sie den Besuch der heißen Thermalquellen nicht verpassen (optional) – inklusive Panoramablick auf den Vulkan Arenal. F/M

 

7. Tag: Wasserfall - La Fortuna

Heute besuchen Sie den Wasserfall von La Fortuna, ca. 5 km südlich der gleichnamigen Stadt am Fuße des erloschenen Vulkanes Cerro Chato. Das Wasser fällt aus einer Höhe von 70 m in ein natürliches Auffangbecken. Nach einem erfrischenden Bad fahren Sie weiter in Richtung des kleinen Ortes Horquetas in Sarapiquí. Dort liegt das wunderschöne Hotel Hacienda Sueño Azul Lodge auf einem kleinen Hügel umgeben von tropischer Natur. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. 2 Übernachtungen im Hotel Hacienda Sueño Azul. F/A

 

8. Tag: Río Puerto Viejo

Vormittags wandern Sie mit einem naturkundlichen Guide durch das private Naturschutzgebiet der Lodge. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von über 5 ha und zählt somit bereits zu den Haciendas des Landes. Der Nachmittag bietet Gelegenheit auf dem weitläufigen Gelände zu entspannen, den Pool zu nutzen oder individuelle Spaziergänge zu unternehmen. F/M/A

 

 

9. Tag: Tortuguero Nationalpark

Am heutigen Tag fahren Sie mit Ihrem Guide in Richtung Guápiles (ca. 30 km), wo Sie ein landestypisches Frühstück genießen. Ab dort geht es mit weiteren internationalen Gästen nach Caño Blanco / San Rafael de Tortuguero und per Boot zur Dschungel-Lodge (ca. 1h 45 min. mit Bus und 1h 15 min. mit dem Boot). Nach dem Mittagessen findet ein Ausflug in den Ort Tortuguero statt. Optional ist ein Besuch des Caribbean Conservation Center möglich. Das kleine Museum widmet sich dem "Schutz der Meeresschildkröten". Von Juli bis Oktober können Riesenschildkröten am Karibikstrand bei der Eiablage beobachtet werden (optionale Tour). 45 - 75 Tage später schlüpfen die kleinen Schildkröten. 2 Übernachtungen in der Mawamba Lodge. Achtung: Es sind nur max. 12 kg Gepäck pro Person erlaubt. Übergepäck kann im Restaurant der Lodge in Guapiles gelagert werden. F/M/A

 

10. Tag: Dschungel-Bootsausflüge

Zur besten Beobachtungszeit - noch vor dem Frühstück - findet die erste Bootstour durch den üppigen Dschungel statt. Stärken Sie sich vorher nur mit einem kleinen Kaffee und starten Sie um ca. 6 Uhr das Dschungelerlebnis. Nach der ersten Bootstour gegen 8 Uhr kann ausgiebig gefrühstückt werden. Die zweite Bootssafari findet im Laufe des Tages statt. Die Uhrzeit legt der zuständige Guide je nach Wetterlage fest. Mit etwas Glück können Kaimane, Faultiere, Süßwasserschildkröten, Affen, Leguane und eine Vielzahl an Vögeln beobachtet werden. Nachmittags erfolgt eine kleine Wanderung durch den hoteleigenen Garten. F/M/A

 

11. Tag: Karibikstrände

Heute verlassen Sie Tortuguero mit dem Boot und fahren zu einer Anlegestelle, wo Ihr Bus bereits auf Sie wartet. Nach dem Mittagessen in der Nähe von Guápiles übernimmt wieder Ihr Deutsch sprechender Guide und fährt mit Ihnen an die Karibikküste (ca. 3h), dessen berühmtes Flair Sie schon weit vor der Ankunft in Puerto Viejo de Limón spüren. Die Fahrt führt durch verschiedene Vegetationszonen, vorbei an Bananenplantagen und endlosen Sandstränden. Die nächsten Tage stehen ganz im Zeichen der Entspannung und Erholung. Genießen Sie den Ort, die Musik auf den Straßen und die heitere und fröhliche Art der Bewohner. 3 Übernachtungen im Strandhotel Escape Caribeño. F/M

 

12. - 13. Tag: Puerto Viejo de Limón

Sie verbringen zwei abwechslungsreiche Tage. Dazu werden verschiedene Aktivitäten angeboten (optional): Erkundungen im nahegelegenen, strandgesäumten Nationalpark Cahuita; im Naturschutzgebiet Manzanillo sowie Strandbesuche am Playa Punta Uva oder verschiedene Wassersportaktivitäten am Meer. F

 

14. Tag: Zentraltal

Mittags fahren Sie durch Primär-Regenwaldgebiete ins zentrale Hochtal nach Santa Ana. Den Abend haben Sie zur freien Verfügung. 1 Übernachtung im Hotel Posada Canal Grande in Santa Ana. F

 

15. Tag: Vulkan Poás & Rückreise

Fahrt zum Krater des Vulkans Poás, der mit 1,3 km Durchmesser einer der größten und beeindruckendsten Krater der Erde ist. Mit etwas Wetterglück blicken Sie auf eine unnachahmliche Kraterlandschaft mit türkisfarbenem See. Nachmittags geht es weiter zum Flughafen von San José, wo Ihr Rückflug mit Iberia, KLM, Condor, Air France oder Edelweiß nach Europa startet (Flug optional). Ankunft am Folgetag. F

 

Optionale Verlängerung: Orosital, Quetzal und Manuel Antonio

 

15. Tag: Weiterfahrt ins Orosital

Fahrt zum Krater des Vulkans Poás, der mit 1,3 km Durchmesser einer der größten und beeindruckendsten Krater der Erde ist. Mit etwas Wetterglück blicken Sie auf eine unnachahmliche Kraterlandschaft mit türkisfarbenem See. Nachmittags geht es weiter zum Flughafen von San José. Nachdem die weiteren Gäste am Flughafen abgesetzt wurden, beginnt Ihre optionale Verlängerung. Sie fahren an den Rand des Orositals in Richtung Paraíso. 1 Übernachtung in der Paraíso Orocay Lodge. F

 

16. Tag: Vulkan Irazú

Heute besuchen Sie den Vulkan Irazú. Der Vulkan heißt in der indigenen Sprache Iaratzu und ist mit ca. 3432 Meter der höchste Vulkan Costa Ricas. Er umfasst vier Krater und im Hauptkrater des Vulkans befindet sich ein Säuresee von giftgrüner Farbe, welcher ein beliebtes Fotomotiv für Costa-Rica-Besucher ist. Bei gutem Wetter und mit sehr viel Glück können Sie sogar bis zu den beiden Ozeanen blicken. Um die Landschaft des Vulkans zu schützen, wurde das Gebiet zum Nationalpark (Parque Nacional Volcan Irazú) ernannt. Die Fahrt geht weiter über Cartago, vorbei an der Basilika de los Àngeles ins hohe Gebirge und ins Tal von San Gerardo, das bekannte Quetzalgebiet. 2 Übernachtungen in der Trogón Lodge. F/A

 

17. Tag: Quetzal-Tour

Schon gegen 6 Uhr am Morgen beginnt Ihre heutige Quetzal-Tour mit einem lokalen Guide (Englisch sprechend). Die größten Chancen, einen der Vögel zu beobachten, hat man in den frühen Morgenstunden bei Sonnenaufgang. Der Quetzal (aztekisch für „heilig“) ist einer der prächtigsten Vögel Zentralamerikas und wegen seiner smaragdfarbenen Schwanzfedern bekannt. Die Schwanzfedern können bei den männlichen Vögeln während der Paarungszeit (März-Juli) bis zu einem Meter lang werden. Speziell während der Brutzeit führen die männlichen Quetzalvögel besondere, wenige Sekunden dauernde Balzflüge aus. März bis Juli ist auch die beste Zeit, um die Vögel zu beobachten. Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht! Nach dem Frühstück gegen 8 Uhr können Sie den restlichen Tag entspannen oder die hoteleigenen Wanderwege im Wald nutzen, um die Gegend zu erkunden. F/A

 

18. Tag: Pazifikküste

Heute geht es über den höchsten Punkt der Bergkette und bergab über San Isidro an die Pazifikküste und weiter nach Manuel Antonio. 4 Übernachtungen in den Cabinas Espadilla. F

 

19. - 21. Tag: Manuel Antonio

Genießen Sie zwei Entspannungstage in Manuel Antonio mit Strand und Wassersport. Außerdem werden verschiedene Ausflüge, z.B. Bootstouren ins Mangrovengebiet, Rafting- oder auch Reit-Touren angeboten. Darüber hinaus können Sie einen Spaziergang dazu nutzen, den nahe gelegenen Nationalpark auf eigene Faust zu entdecken (optional). F

 

22. Tag: Rückreise

Ihr Guide bringt Sie heute zum Flughafen von San José (165 km, ca. 3h), wo Ihr Rückflug mit Iberia, KLM, Condor, Air France oder Edelweiß nach Europa startet (Flug optional). Ankunft am Folgetag. F

 

F = Frühstück / M = Mittagessen oder Picknick / A = Abendessen

Änderungen im Tourenverlauf oder Hoteländerungen vorbehalten. Sollte einer der inkludierten Aktivitäten außerplanmäßig nicht durchgeführt werden, wird Ihnen eine Alternative angeboten.

 

Costa Rica Reiseverlängerung