• colibri-1.jpg
  • colibri-2.jpg
  • colibri-3.jpg
  • colibri-5.jpg
  • colibri-6.jpg

Costa Rica Mietwagen fest

T: +49 (0) 33201/ 50 91 31  |  F: +49 (0) 33201/ 50 91 32

logoschetterling

costa-rica-reisen

Costarica-Rundreisen.de ist das Reiseportal für Costa Rica Reisen. Hier finden Sie praktische Informationen für Ihren Urlaub in Costa Rica - vom Mietwagen und Hotels bis zu organisierten Costa Rica Rundreisen. Colibri UmweltReisen ist bereits seit 1995 Reiseveranstalter für Costa Rica.

1. Tag: Ankunft in San José

Nach Ihrer individuellen Anreise nach San José (Flug optional) Begrüßung am Flughafen und Hilfe bei der Gepäckausgabe und am Zoll. Herzlich willkommen in Costa Rica. Anschließend Transfer (ca. 30 Min.) zum Stadthotel in San José. Sie erhalten Ihre ausführliche Reisemappe inklusive Kartenmaterial. Der weitere Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Je nach Ankunftszeit sind die Zimmer eventuell noch nicht bezugsfertig. Gegen Aufpreis kann ein Early-Check-In gebucht werden. 1 Übernachtung im Hotel Sleep Inn (1) oder im Park Inn Hotel (2).

2. Tag: Vulkan Poás - Boca Tapada

Am Morgen erhalten Sie das gebuchte Allrad-Fahrzeug zum Hotel gebracht. Nach der Einweisung beginnt Ihre individuelle Costa Rica Rundreise. Sie fahren über Alajuela, die zweitgrößte Stadt Costa Ricas, zum Vulkan Poás (Eintritt ca. 15 US $ p.P.). (Hinweis: Seit März 2017 befindet sich der Poás in einer aktiven Phase. Deshalb ist der Nationalpark momentan geschlossen - Dauer unbekannt. Wir empfehlen alternativ die Kaffee-Tour „Doka Estate“.) Ein kurzer Spaziergang vom Parkplatz führt Sie zum Hauptkrater, der mit seinem Durchmesser von 1,8 km zu den größten der Welt zählt. Wir empfehlen den Besuch vor 10 Uhr, da es später meist bewölkt ist. Anschließend unternehmen Sie einen ca. 30-minütigen Spaziergang zu einem Nebenkrater mit üppiger Vegetation. Auf Ihrer Weiterfahrt Richtung Süden empfiehlt sich ein Abstecher zu den La Paz Waterfall Gardens mit einer Orchideensammlung und dem Schmetterlings- und Kolibrigarten. Auf einem ca. 2-stündigen Rundgang nähern Sie sich den vier bis zu 35 m steilen Wasserfällen El Templo, Magia Blanca, Encantada und La Paz. Das Naturschauspiel des letztgenannten Wasserfalls ist auch von der Straße zu sehen. Durch die karibische Tiefebene, vorbei an Pital erreichen Sie Ihr heutiges Ziel bei Boca Tapada. Gesamte Fahrzeit ca. 4 Std., ca. 150 km. 2 Übernachtungen in der Pedacito de Cielo Lodge (1) oder Maquenque Eco Lodge (2). F

3. Tag: Boca Tapada

Nördlich der Provinzhauptstadt Ciudad Quesada erstreckt sich das Tiefland von San Carlos bis zur nicaraguanischen Grenze, die vom Rio San Juan gebildet wird. Die Region ist Nistplatz für seltene Grüne Aras, bekannt für ihre fast 350 verschiedenen Vogelarten, Populationen von Klammer- und Brüllaffen sowie roten und grünen Pfeilgiftfröschen. Neben Vogelbeobachtung-Touren durch das Schutzgebiet nördlich von Boca Tapada und die Lagune, die fast 900 m tief in den Dschungel reicht, werden Boots- und Kajakausflüge angeboten. Beide Lodges verfügen über eigene, private Regenwaldreservate mit Führungen. Halten Sie Ausschau nach Bromelien, Orchideen, Korkenzieherlianen und dem Baumwollbaum, mit einem Durchmesser von fast zehn Metern. F

4. Tag: Vulkan Arenal - La Fortuna

Sie fahren über Aguas Zarcas und Muelle in die Kleinstadt La Fortuna, die am Fuße des Vulkanes Arenal liegt, der zu den aktiven Vulkanen der Erde zählt. Im 4.000 ha Arenal Volcano Nationalpark führen gut angelegte Pfade zu einer der erkalteten Lavazungen (NP-Eintritt ca. 15 US $ p.P.). Zu den Tourenangeboten in die Umgebung zählen die Wanderung zum Wasserfall von La Fortuna mit einem Bad im kalten Wasser, der Besuch des Ecocentro Danaus mit seiner Schmetterlings- und Medizinpflanzensammlung und die Erkundung des Arenalsees. Der künstliche Stausee ist das größte Binnenwasser Costa Ricas. In seiner unmittelbaren Umgebung lassen sich in den frühen Morgenstunden zahlreiche Vogelarten beobachten. 2 Übernachtungen im Hotel Lomas del Volcán (1) oder Hotel Arenal Springs (2). F

5. Tag: Caño Negro

Heute empfehlen wir Ihnen einen Ausflug zum Naturschutzgebiet Caño Negro, nahe der Grenze zu Nicaragua. Dazu fahren Sie mit Ihrem Mietwagen bis nach Los Chiles und unternehmen von dort eine Bootstour auf dem Río Frio. Während der Tour lassen sich viele Vogelarten beobachten und an den Ufern zeigen sich manchmal Krokodile, Faultiere, Leguane und Affen. Während der nordamerikanischen Wintermonate überwintern hier Zugvögel aus dem Norden. Zur Entspannung sollten Sie nicht den Besuch im Thermalbad von Tabacón mit Erholungsbad in den künstlichen Heißwasserbecken in einer tropischen Gartenanlage versäumen. F

6. Tag: Arenalsee - Monteverde

Vorbei am Arenalsee führt Ihre heutige Etappe nach Monteverde. Zu Beginn fahren Sie durch tropischen Regenwald und können von Zeit zu Zeit seltene Nasenbären, Gürteltiere oder Affen sowie eine Vielzahl farbenprächtiger Vögel sehen. Entlang der Orten Nuevo Arenal und Tilarán wird die Straße zur Allradstrecke ehe Sie Monteverde/Santa Elena erreichen (Fahrzeit ca. 3,5 Std., Entfernung ca. 125 km). Unterwegs werden Sie auf den Hügelzügen der Cordillera de Guanacaste einen großen Windpark entdecken. Ein strahlendes Zeugnis sauberer Energie. 2 Übernachtungen im Hotel Cloud Forest Lodge (1) oder Monteverde Lodge & Gardens (2). F

7. Tag: Monteverde

Das 1972 gegründete Monteverde Nebelwaldreservat erstreckt sich entlang der Cordillera de Tilaran auf einer Höhe zwischen 800 bis 1.800 m, an der Wasserscheide zwischen Karibik und Pazifik. Zu den Bewohnern des Schutzgebietes zählen 100 verschiedene Säugetiere, 120 Reptilien- und Amphibien-Arten und ca. 400 Vogelarten, unter anderem Quetzal, Tukan und Kolibri. Verschiedene Wanderwege führen durch das Reservat. Besuchen Sie auch das Santa Elena-Reservat und die Hängebrücken von Selvatura. Leicht begehbare Brücken (Skywalk) führen Sie in die Baumkronenregion des Nebelwaldes. Abenteuerlustige schwingen sich an Stahlkabeln gesichert in den Baumkronen von Plattform zu Plattform (Canopy). Im kleinen Ort Santa Elena gibt es einen Schmetterlingsgarten, ein Schlangenmuseum und eine Kolibri-Galerie. F

8. Tag: Richtung Manuel Antonio

Die heutige Fahrt führt Sie auf der Panamericana über Puntarenas nach Jacó vorbei am Carara Nationalpark. Er liegt am Südufer des Río Tárcoles, hat eine Fläche von ca. 4.700 ha und umfasst fünf Vegetationszonen. Zu den Besonderheiten zählen die Spitzkrokodile an der „Crocodile Bridge“ und die bedrohten Hellroten Aras. Im Park leben u.a. auch Ameisenbären, Kapuzineraffen, Gürtel- und Faultiere (Eintritt ca. 10 US $ p.P.). Anschließend fahren Sie weiter die Küste entlang nach Manuel Antonio. An der zentralen Pazifikküste warten einer der schönsten Strände und mit dem Manuel Antonio Nationalpark (montags geschlossen) einer der beliebtesten Nationalsparks des Landes auf Sie. Fahrzeit ca. 3,5 Std., Entfernung ca. 180 km. 2 Übernachtungen im Hotel Playa Espadilla (1) oder Hotel Si Como No (2). F

9. Tag: Manuel Antonio

Heute empfehlen wir Ihnen eine Wanderung im Manuel Antonio Nationalpark, um nach Schmetterlingen, Vögeln, Faultieren und verschiedenen Affenarten Ausschau zu halten. Denn hier leben noch alle vier Affenarten Costa Ricas: Klammer-, Brüll- und Weißgesichtaffen sowie das die sehr seltenen Totenkopfäffchen. Anschließend können Sie die Strände der Playa Espadilla genießen. F

10. Tag: Playa Dominical

Ihre Reise führt Sie weiter entlang der Küstenstraße in den kleinen Ort Dominical. Die Gegend ist noch ein echter Geheimtipp, bietet einsame, wilde Strände und unberührte Natur im 345 ha großen Hacienda Baru Naturschutzgebiet. Fahrzeit ca. 1,5 Std., Entfernung ca. 75 km. 1 Übernachtung im Hotel Villas Rio Mar (1) oder Hotel Cristal Ballena (2). F

11. Tag: Río Claro - Golfito

Sie fahren entlang der Pazifikküste weiter in den Süden bis zum Dorf La Gamba. Von dort sind es noch ca. 20 Min. Fahrzeit bis zu Ihrer heutigen Unterkunft. Die Lodge und die Biologische Forschungsstation La Gamba widmen sich seit 1991 dem Aufbau und Erhalt des Piedras Blancas Nationalparks u.a. durch Zukauf und Eingliederung von Land zu einer der letzten zusammenhängenden Fläche tropischen Tieflandregenwaldes. Im Park leben 350 verschiedene Vogelarten, zahlreiche Reptilien und Säugetiere. Die Lodge liegt am Rand dieses Gebietes innerhalb eines tropischen Gartens. Fahrzeit ca. 2 Std., Entfernung ca. 100 km. 2 Übernachtungen in der Esquinas Rainforest Lodge (1). F/A

Oder Sie fahren entlang der Pazifikküste in den Süden bis zur kleinen Hafenstadt Golfito. Am Restaurant Samoa del Sur im Zentrum von Golfito werden Sie von einem Vertreter der Nicuesa Lodge erwartet. Hier können Sie Ihr Auto abstellen, denn anschließend geht es mit dem Boot entlang der Küste des Golfo Dulce zur Lodge. Sie liegt am Kieselstrand von Nicuesa, umgeben vom Dschungel des Piedras Blancas Nationalpark. Mit etwas Glück können Sie schon beim Bootstransfer erste Delphine beobachten. Aufgrund der Gezeiten sollten Sie frühzeitig - noch vor 13 Uhr – anreisen. Fahrzeit ca. 2 Std., Entfernung ca. 100 km. 2 Übernachtungen in der Nicuesa Lodge (2). F/A

12. Tag: Regenwaldexkursion

Nutzen Sie den heutigen Tag für Erkundungen der umgebenden Regenwaldregion. Die Esquinas Lodge bietet Wanderungen über das ca. 16 km lange, gut ausgebaute Wegenetz oder eine halbtägige Bootsfahrt zu den Mangroven des Rio Esquinas. Die Nicuesa Lodge ist Ausgangspunkt für Wanderungen, Kajaktouren und Schnorchelausflüge. F/M/A

13. Tag: San Gerardo de Dota

Ihre Reise führt Sie heute zurück Richtung Norden auf der Panamericana. Bei San Isidro verlassen Sie die Pazifikküste, um über kurvenreiche Straßen zum höchsten Pass Costa Ricas, dem Cerro de la Muerte. Hoch oben in einem kleinen Gebirgstal auf ca. 2.200 m liegt die kleine Ortschaft San Gerardo de Dota. Der tropische Nebelwald ist Ausgangspunkt für Vogelbeobachtungen. Mit Glück können Sie hier den seltenen Göttervogel Quetzal sehen, der von den Mayas und Azteken verehrt wurde. Fahrzeit ca. 4 Std., Entfernung ca. 210 km. 1 Übernachtung im Savegre Natural Reserve & Spa (1) oder Dantica Lodge (2). F

14. Tag: San José

Früh morgendliche Vogelbeobachtungstour auf der Suche nach dem majestätischen Quetzal. Der Savegre ist einer der reinsten Flüsse Zentralamerikas - mit Stromschnellen, umgeben von üppigem primären Regenwald, Wasserfällen und Canyons. Hier lassen sich tropische Vögel wie Reiher, Fischadler, Tukan, Papagei, Eisvogel und Kormoran beobachten. Später am Tages Rückfahrt nach San José, wo Sie Ihren Mietwagen am Nachmittag im Hotel abgeben. Fahrzeit ca. 1,5 Std., Entfernung ca. 60 km. 1 Übernachtung im Stadthotel Sleep Inn (1) oder im Park Inn Hotel (2). F

15. Tag: Rückreise

Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen, wo Ihr Rückflug (Flug optional) nach Deutschland startet. F

 

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen
Änderungen im Tourenverlauf vorbehalten.

 

Termine & Preise:

 

Diese Mietwagenrundreise ist ganzjährig zum Wunschtermin buchbar. Ausgenommen sind die Weihnachts-, Silvester- sowie die Osterzeit.

 

Reisezeitraum 01.11.2018 – 30.04.2019

Preise pro Person
im Doppelzimmer

 Standard Unterkunft (1)  Komfort Unterkunft (2)  Einzelzimmerzuschlag

SUV Economic
Suzuki Jimny o.ä.

 1.539 €   2.289 €   + 649 € / +1.299 €

SUV Compact
Daihatsu BeGo o.ä.

 1.589 €   2.339 €   + 649 € / +1.299 €


Reisezeitraum 01.05.2019 – 31.10.2019

Preise pro Person
im Doppelzimmer

 Standard Unterkunft (1)  Einzelzimmerzuschlag

SUV Economic
Suzuki Jimny o.ä.

 1.379 €   + 569 € 

SUV Compact
Daihatsu BeGo o.ä.

 1.409 €   + 569 €


Reisezeitraum 01.05. – 30.06.2019 und 01.09. – 31.10.2019

Preise pro Person
im Doppelzimmer

 Komfort Unterkunft (2)  Einzelzimmerzuschlag

SUV Economic
Suzuki Jimny o.ä.

 2.019 €   + 1.209 € 

SUV Compact
Daihatsu BeGo o.ä.
 

 2.039 €   + 1.209 €
 


Reisezeitraum 01.07.  31.08.2019

Preise pro Person
im Doppelzimmer

Komfort Unterkunft (2)  Einzelzimmerzuschlag

SUV Economic
Suzuki Jimny o.ä.

 2.079 €   + 1.229 € 

SUV Compact
Daihatsu BeGo o.ä.

 2.109 €

  
  + 1.229 €

 

 

Preise 2020 unter Vorbehalt.
Preisangebot für andere Wagentypen oder mehr als 2 Personen gerne auf Anfrage 

 

Fluggesellschaften Flughafen Flugtage Flugvariante Preis
Lufthansa (LH) Frankfurt

DO, SA

Direktflug ab 1.032 €
Lufthansa (LH)

München
Berlin
Hamburg
Düsseldorf
Zürich
Wien und weitere

DO, SA Umstieg in Frankfurt ab 1.032 €
Condor (DE) Frankurt

MI, SO (+1)

Direktflug mit
Zwischenlandung

ab 880 €
Air France (AF)

Frankfurt
München
Hamburg
Berlin
Düsseldorf
Zürich
Wien

MO, DO, SA (Nov. – Ende März)
FR, SO (April – Ende Okt.)

teilweise auch MI

Umstieg in Paris ab 926 €
KLM (KL)

Frankfurt
Berlin
Hamburg
München
Düsseldorf
Wien
Zürich

DI, FR, SO (Nov. – März)

DO (Ende Dez. - Ende Jan.)

Umstieg in
Amsterdam

ab 1.047 €
Edelweiß (WK) Zürich DI, FR Direktflug ab 886 €
Swiss Airlines (LX)

Wien
Frankfurt
München
Berlin
Hamburg
Düsseldorf

DI, FR Umstieg in Zürich

ab 886 €

Iberia (IB)

Frankfurt
Düsseldorf
Berlin
München
Wien
Zürich

täglich Umstieg in Madrid ab 948 €

Costa Rica Reiseverlängerung